• .

0521 98892-500

Neuigkeiten

11.04.2017

Ministerin Kampmann im Helli

Informationsbesuch in der Stadtteileinrichtung


Ministerin Kampmann im Helli

nformationsbesuch im HELLi: (hinten von links) Beate de Witte, Carola Wolf, Dominik Schirmer, Katharina Steuernagel, (vorne von links) Ministerin Christina Kampmann, Georgia Stamatis. Foto: Diakonie für Bielefeld

Bielefeld-Mitte. Das Helli freute sich über den Besuch der Landesministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport Christina Kampmann aus Bielefeld. Die Stadtteileinrichtung der Diakonie für Bielefeld liegt im Hellingskampviertel Auf der Großen Heide 13 und ist Anlaufstelle für viele sehr unterschiedliche Nutzergruppen aus der Umgebung.

Die Ministerin informierte sich im Gespräch mit den Helli-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern über die Situation der Menschen im Stadtteil und die Leistungen, die vom Helli für sie erbracht werden. Verortet in einer Nachbarschaft mit einem Migrationsanteil von etwa 70 Prozent sind zu den ursprünglichen Aufgaben des Helli viele neue hinzugekommen. Es gibt mehrere Flüchtlingsunterkünfte im Stadtteil; viele Kinder mit Fluchterfahrung und deren Familien finden im Wohnumfeld des Helli ein Zuhause und im Helli Zugehörigkeit.

Ministerielles Lob gab es für die vielfältigen Angebote im Bereich Freizeitgestaltung und Spielmöglichkeiten, für die Unterstützung im Kontakt mit Schule und bei der Ausbildungsplatzsuche und für die Unterstützung bei behördlichen Angelegenheiten und Fragen.

Das „Brückenprojekt“ für Eltern mit Kindern, die auf einen Kitaplatz warten, hebt die Ministerin als Beispiel für gute Netzwerkarbeit hervor: Die Vermittlung in die Kitas in der Nachbarschaft  gelingt hier, die Zusammenarbeit mit den Schulen und Kitas im Quartier klappt. Außerdem interessierte sich Ministerin Kampmann für den Sprachkurs für Frauen mit paralleler Kinderbetreuung in Zusammenarbeit mit der Bielefelder Volkshochschule und den Sprachtreff im Stadtteilcafé.

Wer sich selbst ein Bild machen möchte: Das Helli Stadtteilcafé ist an drei Tagen in der Woche geöffnet und bietet ein abwechslungsreiches Programm für alle Generationen.

Weitere Informationen unter
 Telefon 0521 2607962
 oder per E-Mail