• .

0521 98892-500

Neuigkeiten

Briefe zum Fest der Hoffnung

Gymnasium am Waldhof schreibt dem BZ Pellahöhe


Osterbriefe im BZ Pellahöhe

Über diese bunten Briefe freuten sich die Seniorinnen und Senioren im Begegnungszentrum Pellahöhe zu Ostern. Foto: Christina Reis/ Diakonie für Bielefeld

Bielefeld-Gadderbaum. Ostern ist das Fest der Hoffnung! Das haben sich auch die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen des Gymnasiums am Waldhof gedacht. Gemeinsam mit ihrer Religionslehrerin Caroline Wittland hatten sie die Idee, zu Ostern sogenannte „Hoffnungsbriefe“ an die Senior*innen des Begegnungszentrums Pellahöhe zu verfassen, um diesen in Zeiten der Corona Pandemie Zuversicht und Hoffnung zu übermitteln. Die 57 Hoffnungsbriefe, die Caroline Wittland im Namen ihrer Schülerinnen und Schüler an Christina Reis vom Begegnungszentrum Pellahöhe übergab, waren so unterschiedlich, wie die Schreiberinnen und Schreiber selbst: Einige Briefe enthielten aufmunternde Gedichte, Bilder und Basteleien, in anderen berichten die Schulkinder davon, wie es ihnen in der aktuellen Zeit geht und wie sie ihren Alltag in der Pandemie gestalten.

Natürlich ging mit den Briefen auch sehr viel Neugier einher: Wer ist die Person, die meinen Brief bekommen hat? Wie alt ist sie? Welche Hobbys hat sie? Und vor allem: Wie geht es ihr momentan und wie hat die Pandemie ihr Leben verändert? Die Osterüberraschung ist auf jeden Fall geglückt und viele Seniorinnen und Senioren haben bereits Stift und Briefpapier hervor geholt, um „ihrer“ Schülerin oder „ihrem“ Schüler zu antworten. Das Begegnungszentrum Pellahöhe bedankt sich beim Gymnasium am Waldhof für diese tolle Aktion!