• .

0521 98892-500

Neuigkeiten

16.05.2019

"Endlich fragt mich jemand"

Projekt mit Alleinerziehenden in Stieghorst


Das Projektteam von „Endlich fragt mich jemand!“: Klaus Daniel (von links), Marion Arens (beide Diakonie für Bielefeld), Timon Heuser (FH Bielefeld), Alina Keller (Diakonie für Bielefeld) uns Prof. Dr. Michael Stricker (Dekan der FH Bielefeld) sucht noch alleinerziehende Mit-Forschende aus Stieghorst. Foto: Diakonie für Bielefeld

Bielefeld-Stieghorst. „Endlich fragt mich jemand!“ - So heißt ein zweijähriges Forschungsprojekt mit Alleinerziehenden im Stadtteil Stieghorst, das die Diakonie für Bielefeld in diesem und dem nächsten Jahr in Kooperation mit der FH Bielefeld durchführt. Das Forschungsteam um die Projektleitungen Klaus Daniel von der Diakonie für Bielefeld und Prof. Dr. Michael Stricker von der Fachhochschule Bielefeld wird in der Studie der Lebenswelt alleinerziehender Mütter und Väter in Bielefeld-Stieghorst auf den Grund gehen. Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW fördert das Projekt.

Wie geht es den alleinerziehenden Eltern? Welche Herausforderungen erleben sie in ihrem Alltag? Welche Lösungs-strategien wählen sie, um dieser besonderen Lebenssituation gerecht zu werden? Durch welche Themen ist das Zusammenspiel mit Behörden, Institutionen und Arbeitgebern gekennzeichnet? „Für die Beantwortung dieser komplexen Fragestellung brauchen wir die Unterstützung von alleinerziehenden Müttern und Vätern als Co-ForscherInnen oder Mit-Forschende, denn sie haben das für uns so wertvolle ExpertInnenwissen“, so Klaus Daniel. „Gleichzeitig werden vom Forschungsteam Unterstützungsangebote in Stieghorst durch Institutionen, soziale Dienstleister, Behörden und mögliche Arbeitgeber ermittelt und bewertet“, ergänzt Prof. Dr. Stricker. Die gesammelten Daten führt das Projektteam zusammen und formuliert daraus Handlungskonzepte für die Unterstützung Alleinerziehender, die sich an deren Alltagsrealität orientieren.

Für das Forschungsprojekt werden noch alleinerziehende Mütter und Väter gesucht, die als Co-Forscherinnen mitmachen möchten. Nähere Infos und Anmeldung unter Telefon 0178 6674363 oder per Mail: endlichfragtmichjemand@diakonie-fuer-bielefeld.de.