• .

0521 98892-500

Neuigkeiten

Mutiger Appell, verpackt in eine Erzählung

Mutter im Gefängnis. Was sage ich den Kindern?


Das Heft 'Der traurige kleine Elf'

Die Diakonie für Bielefeld hat das Heft vom traurigen kleinen Elfen herausgegeben. Foto: Diakonie für Bielefeld

Bielefeld. Der traurige kleine Elf vermisst seine Mutter. Er macht sich große Sorgen, dass sie sehr krank sein könnte, weil niemand ihm etwas sagt und wird immer trauriger.

Sabrina Kohlert hat das sensible Thema „Mutter ist in Haft – wie gehe ich meinen Kindern gegenüber damit um“ in die Geschichte vom traurigen kleinen Elfen verpackt. Íhr Wunsch nach einem offenen und ehrlichen Umgang mit dem Thema innerhalb der Familie beruht auf ihren eigenen Erfahrungen.

Die kindgerecht formulierte Erzählung mit liebevollen Illustrationen von Raja Löbbe ist jetzt von der Diakonie für Bielefeld für andere betroffene Eltern und Kinder in Heftform herausgegeben worden. Sabrina Kohlert ließ sich inspirieren vom Kinderbuch „Tim und das Geheimnis der blauen Pfote“, entworfen von der UFRAMA, einer französischen Straffälligenhilfe-Organisation, die sich ebenfalls mit diesem Thema befasst.

Und nachdem der kleine Elf nun endlich wusste, warum seine Mutter nicht bei ihm sein kann, war er beruhigt, dass sie nicht krank ist. Und ab und zu sehen darf er sie auch.