• .

0521 98892-500

Neuigkeiten

05.04.2018

Neue Freizeitpaten: Ehrungen im BZ Kreuzstraße

Betreuung für ältere, psychisch erkrankte Menschen


Freizeitpaten der Diakonie für Bielefeld

Ehrung der neuen und alten Freizeitpaten: Die ehrenamtlichen Freizeitpaten der Diakonie für Bielefeld begleiten ältere Menschen mit psychischen Erkrankungen. Foto: Diakonie für Bielefeld

Bielefeld-Mitte. Das ist ein anspruchsvolles Ehrenamt: In 13 Modulen und 40 Unterrichtseinheiten ließen sich sieben engagierte Ehrenamtliche zu Freizeitpaten ausbilden! Sie bringen vielfältige Kenntnisse und Fähigkeiten mit, die den betreuten älteren Menschen mit psychischen Erkrankungen, in erster Linie Depressionen und Angststörungen, aber auch mit geistigen Behinderungen, gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen: An Sport- und Bewegungs-, an Kunst- und Kultur-Angeboten. Die Freizeitpaten betreuen in der Gruppe,  üben Wege ein und unterstützen Freizeitaktivitäten im häuslichen Umfeld.

Die neuen Freizeitpaten erhielten jetzt Ihre Qualifizierungsurkunden im Kreis der „altgediensten“ Freizeitpaten der Diakonie für Bielefeld, die dieses Ehrenamt teils schon vom Start an ausüben und ebenfalls im Rahmen dieses Treffens geehrt wurden. Die Freizeitpaten kooperieren mit den anderen ambulanten Angeboten für ältere Menschen mit psychischen und geistigen Erkrankungen der Diakonie für Bielefeld, so dass sich sowohl die Betreuer wie auch die Betreuten auf ein engmaschiges fachliches Netz verlassen können.

Weitere Informationen zum Ehrenamt oder zur Betreuungsgruppe gibt es unter der Telefonnummer 0521 98892 440 oder per Email an freizeitpaten@diakonie-fuer-bielefeld.de.