• .

0521 98892-500

Neuigkeiten

06.07.2018

Rudelgucken für den guten Zweck

Markusgemeinde unterstützt Kinder und ihre inhaftierten Eltern


Thomas Wendland, Michael Brasch, Florian Schade und Melanie Mohme

Thomas Wendland, Michael Brasch, Florian Schade und Melanie Mohme bei der Übergabe der Spende der Markusgemeinde und der Ev. Jugend an die Diakonie für Bielefeld. Foto: Christian Weische.

Bielefeld-Sieker. Die Ev. Markus Kirchengemeinde veranstaltete bei Fußball-WM-Spielen der deutschen Mannschaft ein Public Viewing. Kirchmeister Michael Brasch organisierte das Rudelgucken im Gemeindehaus mit Unterstützung der Ev. Jugend Bielefeld. Jeweils um die 120 Fußballfans nahmen das Angebot gerne an und spendeten dabei über 1000 € für den guten Zweck!

Diese Summe erhöhte sich noch durch Einnahmen aus dem Grußkartenverkauf der laufenden Bild-und Fotoausstellung im Gemeindehaus von Christina Wischmeier und Angelina Hanke. Die schöne Gesamtsumme steht jetzt der Fachberatungsstelle der Diakonie für Bielefeld gGmbH für Kinder, deren Vater oder Mutter im Gefängnis ist, für ihre Arbeit zur Verfügung.

Diese Fachberatungsstelle kümmert sich um die Sorgen und Nöte der Kinder und Familien von Inhaftierten. Diese sind immer, obwohl selber unschuldig, mitbestraft durch die Folgen der Inhaftierung eines Elternteils. Scham und Unsicherheit, auch hervorgerufen durch die für Kinder unzureichenden Kontaktmöglichkeiten im Gefängnis, sind oftmals ständiger Begleiter der Familien "draußen".

Zu den Angeboten der Fachberatungsstelle gehören daher auch regelmäßige begleitete Eltern-Kind-Gruppenangebote im Vollzug, ein NRW-weit einmaliges Vater-Kind-Wochenende und auch klassische Beratungsangebote im Gefängnis und in der Beratungsstelle.

Michael Brasch und Florian Schade von der Ev. Jugend Bielefeld übergaben die wertvolle Spende der Ev. Markus Kirchengemeinde jetzt an die Diakonie für Bielefeld gGmbH, vertreten durch Melanie Mohme und Thomas Wendland von der Fachberatungsstelle.