• .

0521 98892-500

Psychologe, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Psychologischer Psychotherapeut (m/w/d)


Über uns

Die Diakonie für Bielefeld gGmbH bietet im Kirchenkreis Bielefeld vielfältige ambulante Unterstützung für Menschen in schwierigen oder ungewöhnlichen Lebenslagen. Über 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen für lösungsorientierte, vorurteilsfreie und schnelle Unterstützung und Begleitung. Gesellschafter der Diakonie für Bielefeld sind der Ev. Kirchenkreis Bielefeld und das Ev. Johanneswerk.

Zum Geschäftsbereich Menschen in Vielfalt gehören die Migrationsfachdienste der Diakonie für Bielefeld gGmbH. Den Erkenntnissen folgend, dass dem Bedarf hilfesuchender Jugendlicher mit Fluchterfahrungen die Psychosozialen Zentren in Deutschland nicht hinreichend nachkommen  können, wird aus dem Geschäftsbereich eine psychosoziale Beratungsstelle für geflüchtete Kinder und Jugendliche gegründet.

Die psychosoziale Beratung wird in aktiver Kooperation mit dem AWO Kreisverband Bielefeld e.V. aufgebaut.
Für die psychosoziale Beratung von geflüchteten Kindern und Jugendlichen suchen wir zum nächst möglichen Zeitpunkt:

  • Psycholog*in (m/w/d)  BA / MA oder vergleichbar
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*in (m/w/d)
  • Psychologische*r Psychotherapeut*in (m/w/d)

gerne mit traumatherapeutischer Zusatzqualifikation
 

Ihre Aufgaben

Maßnahmen zur Krisenversorgung und Stabilisierung (Akutversorgung, diagnostische Abklärung, Suizidprophylaxe, Psychoedukation) - Psychologische Betreuung und Begleitung (muttersprachlich oder unter Hinzuziehung von Dolmetscher*innen) - Erstellung von Stellungnahmen, Dokumentationen und berichten - Zusammenarbeit mit den Unterstützer*innensystemen der jungen Menschen - Durchführung von Schulungen / Fortbildungen zum Umgang mit traumatisierten Menschen - Beteiligung beim Aufbau von Netzwerken ggf. Vermittlung von externen Therapiemaßnahmen

 

Ihr Profil

  • Der wertschätzende, aufmerksame Umgang mit den jungen Geflüchteten ist für Sie selbstverständlich
  • Sie gestalten Arbeitsabläufe eigenverantwortlich und selbstständig
  • Sie arbeiten engagiert und aktiv am Aufbau und an der Gestaltung des Arbeitsfeldes mit
  • Sie sind sensibel im Umgang mit traumatisierten Menschen
  • Sie verfügen über Englischkenntnisse. Kenntnisse einer Hauptherkunftssprache zugewanderter Menschen sind wünschenswert
  • Wünschenswert sind berufliche Erfahrungen mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen
  • Die Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche, die der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Deutschlands angehört, ist wünschenswert

 

Unser Angebot

  • Ein Interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet
  • Möglichkeiten der beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung
  • Gezielte Fort- und Weiterbildung, Supervision und Einbindung in ein multiprofessionelles Team
  • Förderung der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben
     

Beschäftigungsumfang

29,25 Stunden pro Woche

Entgelt

Ca. 5.700,00 € brutto/Monat* gemäß Entgeltgruppe 12 Anlage 2 AVR DD
zzgl. einer überwiegend arbeitgeberfinanzierten Altersvorsorge und Tarifleistungen gem. AVR DD
*bei zweijähriger einschlägiger Tätigkeit vor Einstellung bezogen auf eine Vollzeitbeschäftigung von 39 Std./Woche inkl. anteiliger Jahressonderzahlung

Beginn
Frühestens zum 01.06.2021

Befristung
Die Stelle ist aufgrund der Projektförderung zunächst auf 3 Jahre befristet

Wir freuen uns bis zum
07.05.2021 auf Ihre Bewerbung


Kontakt
Diakonie für Bielefeld gGmbH,
Geschäftsbereich Menschen in Vielfalt
Klaus Daniel
Geschäftsbereichsleiter / Prokurist
Kreuzstraße 19a
33602 Bielefeld
0521 988 92-402
klaus.daniel@diakonie-fuer-bielefeld.de
www.diakonie-fuer-bielefeld.de